Copyright © Alle Rechte vorbehalten. HNO-Praxis Dr. med. R.-R.Leibecke | Dr. med. F. Arlt  Impressum | Datenschutzerklärung

HNO-Praxis Dr. med. R.-R. Leibecke / Dr. med. F. Arlt

Die Corona-Pandemie bedeutet aktuell neue Regeln für die ambulante medizinische Versorgung. Das Infektionsschutzgesetz (IFSG) muss strikt befolgt werden. Einige grundsätzliche Anforderungen, die zwingend einzuhalten sind, stellen wir vor. Corona-Abstriche führen wir nicht durch.

Die Corona-Krankheit (CoViD) läuft meist unter den Zeichen eines Erkältungsinfektes. Die Vermeidung einer Übertragung ist das wichtigste erste Ziel. Also: Bleiben Sie zu Hause! Gehen Sie nicht in die Öffentlichkeit! Meiden Sie Kontakte! Gehen Sie nicht einfach zum Arzt!  Telefonieren Sie falls Sie etwas benötigen (Krankschreibung, Rat, Rezepte). Die ärztliche Untersuchung vermeintlich hochinfektiöser Patienten muss gemäß dem IFSG organisiert werden und erfordert eine strikte Abtrennung (zeitlich/räumlich), die nicht überall und zu jeder Zeit gegeben ist. Daher müssen Arztpraxen unangemeldete potenziell Infizierte zum Schutz der anderen Patienten und des Personals in der Regel abweisen. Eine Infektionsübertragung innerhalb der Praxis führt neben einer potenziell tödlichen Erkrankung ggf. auch zum Schließen der Praxis und zum Wegfall aus der Versorgung. Das muss vermieden werden, zumal die Infektion meist harmlos verläuft.

Folgende Regeln in unserer Praxis sind zwingend einzuhalten:


 Patienten mit akuten Infektzeichen (Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Heiserkeit, Atembeschwerden, plötzlicher Riechverlust) sollen zwingend zu Hause bleiben. Meiden Sie die Öffentlichkeit. Gehen Sie nicht zur Arbeit. Helfen Sie sich symptomatisch (Nasenspray, Paracetamol, ASS, Ibuprofen, o.ä.). Nicht jedes Fieber muss sofort gesenkt werden, da es dem Körper hilft das Virus zu eliminieren. Viren sind oft temperaturempfindlich. Fieber sollte erst bei starken Beschwerden oder Temperatur über 39° C gesenkt werden. Wadenwickel nur vorsichtig und einseitig anwenden. Vorsicht damit bei Kleinkindern.

 Halten Sie Abstand zu möglichen Kontaktpersonen, auch in der Familie. Husten und niesen Sie stets in Einmaltücher, die Sie sofort danach entsorgen. Nicht herumliegen lassen. Waschen Sie sich jedes Mal mind. 20 Sek. die Hände mit Seife und warmen Wasser.

 Benötigen Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung? Rufen Sie in Ihrer Arztpraxis an. Sie kann aktuell einfach beantragt werden und wird Ihnen zugeschickt. Sie müssen nicht hin. Die o.g. Medikamente können Sie rezeptfrei in der Apotheke erhalten.

 Vermeiden Sie unnötige Termine in Arztpraxen und anderswo. Sagen Sie ab.

 Benötigen Sie doch eine ärztliche Untersuchung, weil die Beschwerden deutlich über das oben genannte hinausgehen? Rufen Sie in der Praxis an. Die Notwendigkeit wird mit Ihnen besprochen. Unangemeldete Infektpatienten werden i.d.R. weggeschickt und betreten die Praxis nicht! Das ist gesetzlich geregelt. Für eine evtl. notwendige Untersuchung haben wir feste Zeiten als „Infektsprechstunde“ eingerichtet. Diese erfolgt zur Übertragungsreduktion aber nur in reduziertem Umfang, also ohne Endoskopie, o.ä..

 Aufgrund der reduzierten Aufenthaltsmöglichkeiten in der Praxis müssen Patienten ggf. im Treppenhaus, vor der Tür oder im Auto warten. Halten Sie Abstand.

 Corona-Abstriche führen wir zur Schonung der Ressourcen nicht durch. Ihr Hausarzt wird Sie bei Notwendigkeit an eine entsprechende Corona-Ambulanz überweisen.


Aktuelle Hinweise zu COVID-19 (CORONA)