Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Bilbeber PC-Technik & Webdesign  Impressum | Datenschutzerklärung

HNO-Praxis Dr. med. R.-R. Leibecke / Dr. med. F. Arlt

Innenohrschwingungsmessung (Otoakustische Emmisionen)

Die Messung eignet sich zur Funktionsüberprüfung der äußeren Haarzellen im Innenohr - den sog. Verstärkerzellen. Einsatzgebiet ist der Ausschluss bzw. Nachweis von Hörstörungen allgemein bzw. Störungen dieser Zellen bei Tinnitus oder unter Chemotherapie. Bei Neugeborenen lässt sich mit diesem Verfahren bei positivem Ergebnis eine Hörstörung im Bereich der Hörschnecke und des Mittelohres ausschließen. Diese Untersuchung erfordert absolute Ruhe.