Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Bilbeber PC-Technik & Webdesign  Impressum | Datenschutzerklärung

HNO-Praxis Dr. med. R.-R. Leibecke / Dr. med. F. Arlt

Laseroperationen

Das Laserlicht ist ein Licht, das je nach Wellenlänge und Intensität zu unterschiedlichen therapeutischen Leistungen eingesetzt werden kann. Die Wahl des entsprechenden Laserlichts legt so die therapeutische Eigenschaft fest. Die Praxis verfügt über einen CO2-Laser, der sich hiernach besonders für das Abtragen von Gewebe eignet, dabei aber in seiner Tiefenwirkung begrenzt ist. Das operative Vorgehen stellte sich uns dabei bisher blutungsarm bis blutungsfrei dar. Eine Nasentamponade kann daher im Normalfall vermieden werden. Der Eingriff ist gut in Oberflächen- bzw. Lokalbetäubung möglich.


Als Anwendungsgebiete in der HNO-Heilkunde ergeben sich:   


- Verbesserung der Nasenatmung bei übergroßen Nasenschwellkörpern.

- Gewebereduktion im Rachen und am Gaumen bei Schnarchen

- Abtragung von Schleimhautveränderungen in Mund, Nase und Rachen.


Ob der Laser oder die RFT besser geeignet ist, wird in einem individuellen Aufklärungsgespräch erörtert. Eine Kostenübernahme durch die GKV kann bei bestimmten Indikationen möglich sein und muss im Einzelfall besprochen und ggf. beantragt werden.