Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Bilbeber PC-Technik & Webdesign  Impressum | Datenschutzerklärung

HNO-Praxis Dr. med. R.-R. Leibecke / Dr. med. F. Arlt

Ambulante Infusionsbehandlungen / Intratympanale Kortikoidtherapie (ITC)

Diese werden je nach Notwendigkeit ggf. bei akuten Innenohrerkrankungen (Hörstörungen/ Ohrgeräusche/ Labyrinthschwindel) empfohlen. Durchblutungsaktive und entzündungshemmende Substanzen sollen die Stoff-wechselsituation im Erkrankungsgebiet positiv beeinflussen. Diese Behandlung zeigte sich uns bisher als neben-wirkungsarm und in der Regel gut verträglich. Ob eine Therapie sinnvoll ist, die notwendige Behandlungsdauer oder die Auswahl weiterer damit kombinierter Behandlungen richten sich nach dem Ausmaß und dem Verlauf der Schädigung, den Verträglichkeiten der angewendeten Medikamente und vorbestehenden Erkrankungen. Die Infusionen/ Injektionen werden täglich angeboten und dauern ca. 30 - 60 Minuten. Es erfolgen zwischenzeitliche Kontrolluntersuchungen und Besprechungen. Seit April 2009 gelten die neuen Arzneimittelrichtlinien, die z.B. die ambulante Infusionsbehandlung nicht mehr als Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vorsehen. Die ITC ist nicht im Leistungskatalog der GKV abgebildet. Daher müssen beide Behandlungsformen von Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung selbst bezahlt werden.